Minilogue

“The Girl From Botany Bay”

WIR001 scanZoom inLabelWir
Cat. No.WIR001
FormatEXCL12"A
Orders fromThu, 26 Jan 2006
PricePlease sign in to see price

Review

We finally proudly announce a strinking new imprint of Colognes ever vital electrnic scene. “WIR” which stands for “Wir im Rhythmus". The first Release by Minilogue (traum) allready got enthusiastic response by a mass jocks and media such as Ivan Smagghe, Laurent Garnier, Funk D Void. Before to convince you with distribution rap that propably you´d think is too good to be true here´s Funk D Voids words that say much more about this great start release that i could ever write:” My favourite of the box. Got a touch of Border Community about it, which can only be a good thing. More melody, bass emotion. and what a production. What mastering software gets a kick that loud?I’m suck a geek. Both tracks rock my world.” SUPERTIP!!!

WIR001 in the media

DE BUG 02.2006: “Minilogue haben schon verdammt viele Platten releast, aber erst in letzter Zeit sind sie wirklich so gut geworden, dass man selbst über dieses Cover mit Dame und Blumen im Bad hinwegsieht. Der Titeltrack ist einer dieser süsslich aufgeplusterten Tracks, die die Grenze zwischen ambientdubbigem Indiesound (ohne Dub allerdings) und Kölner Starrkopftrance ausloten, dabei mit tief grummelnden Ravebasslines Raum schaffen und bis auf dieses kleine Geigenfragment irgendwo gegen Ende wirklich ans Herz gehen. Funkiger ist allerdings "Ahck" weil die Basslines so leicht angezwirbelt aus dem Tune purzeln und man immer das sanfte Bleepen im Ohr behält. Auch hier läuft allerdings alles auf eine trancig säuselnde Stimmung hinaus die nur von einem kurzen elektronischen Gewitterbreak aufgelocker wird.”

DE BUG 02.2006: “Minilogue haben schon verdammt viele Platten releast, aber erst in letzter Zeit sind sie wirklich so gut geworden, dass man selbst über dieses Cover mit Dame und Blumen im Bad hinwegsieht. Der Titeltrack ist einer dieser süsslich aufgeplusterten Tracks, die die Grenze zwischen ambientdubbigem Indiesound (ohne Dub allerdings) und Kölner Starrkopftrance ausloten, dabei mit tief grummelnden Ravebasslines Raum schaffen und bis auf dieses kleine Geigenfragment irgendwo gegen Ende wirklich ans Herz gehen. Funkiger ist allerdings "Ahck" weil die Basslines so leicht angezwirbelt aus dem Tune purzeln und man immer das sanfte Bleepen im Ohr behält. Auch hier läuft allerdings alles auf eine trancig säuselnde Stimmung hinaus die nur von einem kurzen elektronischen Gewitterbreak aufgelocker wird.”

LARS SANDBERG: “My favourite of the box. Got a touch of Border Community about it, which can only be a good thing. More melody, bass emotion. The less minimal the better (sorry minimalists). and what a production. What mastering software gets a kick that loud?I'm suck a geek. Both tracks rock my world. ”

LARS SANDBERG: “My favourite of the box. Got a touch of Border Community about it, which can only be a good thing. More melody, bass emotion. The less minimal the better (sorry minimalists). and what a production. What mastering software gets a kick that loud?I'm suck a geek. Both tracks rock my world. ”

Laurent Garnier: “BRILLIANT STUFF! I LOVE IT!”

Laurent Garnier: “BRILLIANT STUFF! I LOVE IT!”

ONLY FOR DJ´s FEB 2006: “Pour une première référence, c'est plutôt réussi. Marcus Henriksson et Sebastian Mullaert livrent un maxi entre électro-house, progressive et minimal, en pleine tendance. C'est hypnotique, clubby et fat. Les rythmiques sont lourdes, les basses électro et les synthés apportent un esprit dub très évasif. On adore le break sur 'Ahck' ! Un pur moment d'excitation collective, très mental mais vraiment dévastateur ! Un nouveau label à suivre de près.”

ONLY FOR DJ´s FEB 2006: “Pour une première référence, c'est plutôt réussi. Marcus Henriksson et Sebastian Mullaert livrent un maxi entre électro-house, progressive et minimal, en pleine tendance. C'est hypnotique, clubby et fat. Les rythmiques sont lourdes, les basses électro et les synthés apportent un esprit dub très évasif. On adore le break sur 'Ahck' ! Un pur moment d'excitation collective, très mental mais vraiment dévastateur ! Un nouveau label à suivre de près.”

Raveline (GER) 03.2006: “"Record of the month"”

Raveline (GER) 03.2006: “"Record of the month"”

TRAX MAGAZINE (ES): “TOP 1 OF TOP 25 IN APRIL 2006”

Related items

Buy this item

Also available as MP3